Darf es zum Wochenende ein Herrengedeck sein? Bei der BAR im Stuttgarter Westen wird jede Woche eine solche Kombi aus Bier und Whisky präsentiert. Und die kann sich sehen lassen. Wer aber lieber einen leckeren Cocktail, Wein oder eine Zigarre genießen möchte ist hier auch goldrichtig.

Die BAR ist relativ klein, das heißt ihr müsst euch vor allem am Wochenende auf Gedränge einstellen. Das kann schon manchmal nerven. Die Kombi aus orangener Beleuchtung und dunklen Holz-/Ledermöbeln sorgt für schummrige Gemütlichkeit. Dank dem langen Barbereich kann man den Barkeepern live beim Bauen der Cocktails zusehen und einen Blick auf die zahlreichen leckeren Tropfen werfen. Die Bar ist ein charmantes Original im Stuttgarter Westen. Das Publikum ist bunt gemischt und im engen Raum kommt man bei toller Livemusik schnell mit seinem Nachbarn ins Gespräch.

Die Cocktails werden nach allen Regeln der Kunst zubereitet, stilgerecht präsentiert und (das Wichtigste) sie schmecken auch super lecker.

Zu den Drinks, eine Sache vorweg: eine Happy Hour gibt es hier nicht. Die Preise für Mixgetränke sind im Vergleich zum Sausalitos oder Enchilada gesalzen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt in meinen Augen trotzdem. Warum? Die Cocktails in der Bar werden nach allen Regeln der Kunst zubereitet, stilgerecht präsentiert und (das Wichtigste) sie schmecken auch super lecker. Mir gefällt wie selbstbewusst und rigoros schon die Getränkekarte der Bar verkündet, dass hier Modegetränke wie Hugo oder Long Island Icetea nicht zu bekommen sind. Wer große Mixgetränke für wenig Geld sucht ist hier schlichtweg falsch.

Dafür gibt es mit viel Leidenschaft ausgesuchte qualitativ hochwertige Spirituosen und klassische Cocktails. Man merkt schnell, dass hier alles was im Glas landet gut ausgewählt ist und man nach den besten Zutaten gesucht hat. Ich mag es sehr, dass die Barkeeper einem gerne Rede und Antwort stehen. So probiert man eher mal etwas Neues und erweitert den eigenen Geschmackshorizont. Das Spiel mit Säure, Süße und einer geschmackvollen Spirituose gelingt besonders gut beim Gimlet, Whisky Sour oder auch beim Prince of Wales. Wer auch der mittlerweile leider nicht mehr so gewohnten Aromanote bitter nicht abgeneigt ist, sollte sich einen Negroni aus Campari, Wermut und Gin gönnen.

Die BAR ist für mich die beste Bar Stuttgarts.

Die BAR ist für mich die beste Bar Stuttgarts. Warum? Ohne viel Chichi und ganz unkompliziert liefert sie erstklassige Spirituosen, ausgewogene Cocktails und eine entspannte Atmosphäre. Hier zählt alleine was ins Glas kommt. Es geht nicht um sehen und gesehen werden, sondern schlichtweg um einen leckeren Drink und vielleicht eine Zigarre dazu.

Kontakt: Bar | Augustenstrasse 81 | 70178 Stuttgart | 0172 7159558 | www.bar-stuttgart.com | So-Do 20-1 Uhr, Fr-Sa 20-2 Uhr

Tipp: Für alle Whisky und/oder Rum Trinker: die Auswahl ist riesig. Deshalb gibt es hier auch unterschiedliche Tasting Angebote die euch zwischen 60€ – 100€ pro Person kosten. Anmelden kann man sich auf der Webseite. Auch das Cocktail Seminar ist einen Besuch wert und inspiriert dazu selbst los zu legen.

Küche: keine

Bezahlt: 11€ (Prince of Wales)

Mein Fazit: Leckere, klassische, vergessene und ausgefallene Cocktails in kuschliger Atmosphäre. Für mich die beste Bar in Stuttgart.

DSC02162

Bar Aussen

2014-11-21 22.17.05

Ähnliche Berichte:

Die besten Restaurant-Tipps

Unser Newsletter. Einmal im Monat. Eine Übersicht von allen veröffentlichten Restaurantberichten. Nicht mehr und nicht weniger. 

Danke für deine Anmeldung!

Pin It on Pinterest