Lust auf einen kulinarischen Kurzurlaub in Vietnam? Dann kann ich euch das Breitengrad 17 ans Herz legen.

Das Restaurant ist nach dem Breitengrad benannt, der durch die Mitte Vietnams verläuft und will mit traditioneller Küche sowie frischen Zutaten überzeugen. Einige von euch kennen vielleicht noch den alten, kleinen Standort hinter dem Tagblattturm. Doch das Breitengrad 17 ist umgezogen und hat ein neues Plätzchen gefunden. Mittlerweile befindet sich das Lokal im Schwabenzentrum. In diesem Jahr wird dort noch das White Noise eröffnen, eine Kombination aus Bar und Club. Schön, dass so diese Ecke endlich belebt und neu gestaltet wird.

Nun zum Breitengrad 17: ein sehr geschmackvoller, großer Gastraum, lange Holztische, tolle Kunstwerke und Fotografien, kein Asiakitsch (!), wunderschöne Holztäfelungen, eine große Betonbar mit Blick auf die Küche und warme Beleuchtung. Alles in allem eine tolle Atmosphäre!

Der Erdnuss-Dip im Breitengrad 17 überzeugt durch Cremigkeit und eine gute Balance zwischen Süße und Säure.

Wir entschieden uns für die klassischen vietnamesischen Sommerrollen mit Garnelen und Papaya als Vorspeise. Insgesamt ein super Start. Die Garnelen, die Minze und die Reisnudeln passen sowohl von der Konsistenz als auch vom Geschmack einfach super zusammen. Dazu gibt es einen Erdnuss-Dip, der durch Cremigkeit und eine gute Balance zwischen Süße und Säure überzeugt. Leider konnten wir die Papaya aber nicht herausschmecken.

Der kleine Deko-Salat ist eine positive Überraschung, denn er begeistert uns durch sein schmackhaftes Dressing und die Sprossen on top.

Zum Hauptgang gibt es Hähnchenspieße und Frühlingsrollen auf Reisnudeln. Das Fleisch an den zwei Spießen ist perfekt gebraten und gut gewürzt. Die Frühlingsrollen sind schön knusprig. Für unseren Geschmack hätte es für den riesigen Berg an Reisnudeln jedoch ein wenig mehr von der cremigen Erdnusssauce sein dürfen. Der kleine Deko-Salat ist eine positive Überraschung, denn er begeistert uns durch sein schmackhaftes Dressing und die Sprossen on top. Als zweites Gericht steht eine vietnamesische Pho Spezialität auf dem Tisch: breite Reisnudeln mit Rinderstreifen und Gemüse in einer cremigen Sauce bestreut mit Erdnüssen. Auch hier ist das Fleisch gut gebraten und das Gemüse perfekt bissfest. Am besten gefällt uns aber die tolle Schlonzigkeit des Ganzen. Alle Komponenten vereinen sich zu einem guten Gesamtprodukt.

Zum Trinken empfehle ich die erfrischende selbstgemachte Limonade. Es gibt jedoch auch eine riesige Auswahl an Cocktails. Leider hatte ein Dessert keinen Platz mehr in unseren Mägen. Aber die Bananen mit Vanilleeis und der Klebereis mit Mango vom Nachbartisch machen auf jeden Fall Lust auf mehr.

Kontakt: Breitengrad 17 | Eberhardstr. 35 | 70173 Stuttgart | 0711 6529209 | www.breitengrad17.de | Mo-Sa 12-15 Uhr, 18-23 Uhr

Tipp: Wie so oft heißt es auch hier: unbedingt reservieren. Die langen Holztafeln bieten aber auch die Möglichkeit mit großen Gruppen ins Breitengrad 17 zu gehen.

Küche: Vietnamesisch

Bezahlt: 42€ (Vietnamesische Sommerrollen, Hähnchenspieße auf Reisnudeln, gebratene Reisnudeln mit Rinderstreifen, selbstgemachte Limonade)

Mein Fazit: Leckeres Essen, geschmackvolle Einrichtung und netter Service. Endlich wird das Schwabenzentrum sinnvoll genutzt.

DSC03219

DSC03217

DSC03216

DSC03212

 

Ähnliche Berichte:

Die besten Restaurant-Tipps

Unser Newsletter. Einmal im Monat. Eine Übersicht von allen veröffentlichten Restaurantberichten. Nicht mehr und nicht weniger. 

Danke für deine Anmeldung!

Pin It on Pinterest