Ein thailändischer Imbiss, der etwas versteckt liegt und nur von 11-16 Uhr geöffnet hat: willkommen im The Lemon Grass in Stuttgart West.

Nach gefühlten 10 Versuchen habe ich es endlich geschafft das Lemon Grass zu besuchen. Da es von vielen als der Thai-Geheimtipp bezeichnet wird, war ich super gespannt. Wie man bei meinem Bericht über das Leks schon gemerkt hat, mag ich die thailändische Küche ganz besonders gerne.

Das Lemon Grass funktioniert wie eine typische Kantine. Man stellt sich an der Theke an und hat täglich die Auswahl zwischen fünf wechselnden Gerichten. Dann bekommt man das Essen geschöpft und sucht sich einen Platz. Eine Bedienung sucht man hier vergebens. Jasmin Tee gibt es löblicherweise bei jedem Gericht gratis dazu. Das Restaurant hat seinen ganz eigenen Charme. Preislich würde ich das Essen als günstig beschreiben, da man hier zwischen 6 und 9 Euro pro Gericht bezahlt.

Nun zum Wichtigsten: ich bestellte mir ein Massaman Gai. Das ist ein Curry, das ursprünglich nur den Angehörigen des thailändischen Königshofes vorbehalten war. Das Gericht wird im Lemon Grass eher spartanisch serviert, verglichen mit dem Essen aus dem Leks oder dem Floating Market. Reis, Curry, Kartoffel sowie Hähnchenbrust gehören dazu und auch ein paar Erdnüsse entdeckt man nach langem Suchen.

Geschmacklich hat mich das Gericht leider nicht umgehauen. Mir hat hier eindeutig der Wums gefehlt, der die Thaiküche doch eigentlich auszeichnet. Die Fischsauce sowie Tamarindenpaste kamen leider kaum zur Geltung.

Kontakt: The Lemon Grass | Augustenstr. 10 | 70178 Stuttgart | www.shaba-thai-restaurant.de/lemongrass/index.html | 0711 / 615 87 44 | Mo – Fr 11 – 16 Uhr

Tipp: Die gleichen Besitzer betreiben auch noch das Lilavadee in Degerloch und früher das Shaba an der Neckarstraße. Letzteres hat sich seit Anfang des Jahres mit dem Thai Thaani aus Cannstatt zusammen getan und wird nun unter diesem Namen weiter geführt. Ich selbst habe diese Restaurants noch nicht probiert, aber vielleicht geht es dort ja etwas würziger zu. Wer von euch war denn schon dort?

Küche: Thailändisch

Bezahlt: 7,50€ (Massaman Gai)

Mein Fazit: Trotz des fehlenden Wums kann man das Lemon Grass vor allem für ein schnelles Mittagessen empfehlen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angemessen und besser als viele Kantinen ist es hier allemal.


DSC03793

DSC03794

 

Ähnliche Berichte:

Die besten Restaurant-Tipps

Unser Newsletter. Einmal im Monat. Eine Übersicht von allen veröffentlichten Restaurantberichten. Nicht mehr und nicht weniger. 

Danke für deine Anmeldung!

Pin It on Pinterest