Ein leichter Snack bei sommerlichen Temperaturen – das schreit doch nach Sushi! Dabei verschlug es mich diesmal zu Origami an der Hauptstätter Straße.

Wir entscheiden uns bei der gegenwärtigen Hitze lieber für Plätze im etwas kühleren Innenraum. Es gibt auch ein paar Tische draußen, die jedoch direkt an der Hauptstraße liegen. Im Gastraum dominiert das dunkle Holz des Fachwerkhauses. Geschmackvoll ist es durch ein paar wenige, gut ausgewählte Dekoartikel asiatisch aufgepeppt. Ein schönes Paar Essstäbchen und der passende Halter warten auf dem Tisch schon auf ihren Einsatz.

Für den Durst muss es erst mal eine leckere Litschisaftschorle sein und zum Knabbern gibts dazu eine Portion gesalzene Edamame. Letztere sind bissfest und haben weder zu viel noch zu wenig Salz abbekommen. Als weitere Vorspeise gibt es die Jakobsmuscheln in Butterschmalz gebraten mit Yuzu-Soße. Die Jakobsmuscheln sind schön glasig und perfekt gegart. Sie werden von einer etwas zu süßliche Sauce begleitet. Leider sind sie lauwarm als sie serviert werden. Trotzdem eine gelungene Vorspeisenkombi.

Da wir immer noch viel Hunger haben bestellen wir den Origami Mix II, der für 2-3 Personen geeignet ist. Dieser beinhaltet unterschiedliche Sorten von Nigiri, Inside-Out Rolls und Crunchy Rolls. Hier findet sogar der größte Sushi-Skeptiker etwas passendes. Auf Nigiris liegt für euren Geschmack zu viel roher Fisch? Dann probiert die flambierten Lachs und gegrillten Aal Sorten. Die Cream Cheese Roll vereint die tolle Kombination von Lachs und Frischkäse. Es gibt auch eine erfrischende Variante bei der um Lachs, Reis und Koriander ein Salatblatt gerollt ist. Was mir im Origami besonders gefällt ist die Kreativität mit der hier klassische Sushi Sorten durch außergewöhnliche Zutaten ergänzt werden. So bin ich begeistert von einer Inside-Out Roll, die innen mit Garnelen und Gurke gefüllt ist und außen mit Dill verfeinert wurde. Dill und Gurke bilden auch in diesem Fall ein absolut passendes Pärchen. Wie auch im QQ Sushi gibt es bei Origami frittiertes Sushi, das hier kleiner und feiner ist.

Mein Gewinner des Abends ist ganz klar die Avocado Top Roll mit Lachs. Diese ist außen mit Avocado umhüllt und innen mit Lachs, Gurke und Frischkäse gefüllt – einfach lecker!

Kontakt: Origami | Hauptstätter Str. 61 | 70178 Stuttgart | 0711/99 71 77 17| www.origami-stuttgart.de | Mo – Fr 11:30 – 14:30 Uhr, 17:30 – 23 Uhr, Sa – So 17:30 – 23 Uhr

Tipp: Falls ihr euch mal wirklich etwas gönnen möchtet und bereit für neue Geschmackserlebnisse seit, bestellt das Omakase (pro Person 70 €). Bei diesem Überraschungsmenü wählt der Sushi Chef mehrere Gänge und Sushi-Kreationen aus. Ihr müsst jedoch sowohl bei diesem Menüwunsch als auch im Allgemeinen bei Origami unbedingt im Vorhinein reservieren!

Küche: Japanisch

Bezahlt: 93,60 € (3 Litschisaftschorle, 0,5 l Mineralwasser, Edamame, Jakobsmuscheln, Origami Mix II)

Mein Fazit: Kreative Sushi-Kreationen in edlem Ambiente. Allein der Service könnte etwas besser organisiert sein. Klare Empfehlung!

DSC03999

DSC03982

DSC03984

DSC03988

DSC03990

DSC03993

Ähnliche Berichte:

Die besten Restaurant-Tipps

Unser Newsletter. Einmal im Monat. Eine Übersicht von allen veröffentlichten Restaurantberichten. Nicht mehr und nicht weniger. 

Danke für deine Anmeldung!

Pin It on Pinterest