Kwan Kao – Pad Thai Gung

Auf der Suche nach dem besten Pad Thai Stuttgarts bin ich auf das Kwan Kao im Westen gestoßen. Das kleine Restaurant wirkt von Außen und Innen nicht gerade einladend, hat uns damals im Leks aber auch nicht gestört. Hauptsache das Essen schmeckt! Der kleine Gastraum wird von der weißen Hofvertäfelung und der etwas kitschigen Deko dominiert. Im sehr verwinkelten Raum fällt der Blick sofort auf die großen Deckenleuchter.

Der nette und aufmerksame Service weist uns schnell den letzten freien Tisch zu. Nach einem kurzen Blick in die Karte ist klar, hier muss das Pad Thai Gung bestellt werden. Dazu entscheiden wir uns für ein Gäng Kiaw Wann Gai – ein grünes Curry. Für den Durst gibts zwei erfrischende Litschisaftschorle.

Zügig steht unser Essen auch schon auf dem Tisch. Das beliebte thailändische Nudelgericht Pad Thai wird hier klassisch mit Garnelen (Gung) serviert. Das Gericht hat die von uns geliebte typische Süße der Tamarindenpaste. Außerdem ist es wie der Schwabe sagt „schön schlonzig“. Die Garnelen sind groß, fleischig und gut gegart. Die klassisch dazu gereichten Zutaten sind fast alle vorhanden: Limetten, Erdnusskrümmel, Sprossen und Chili. Von den Sprossen hätten es nach unserem Geschmack noch etwas mehr sein können. Der Tofu ist schön klein geschnitten und würzig angebraten. Ein sehr gutes Gericht, dem im Vergleich zum Original jedoch noch etwas Pfiff fehlt.

Das Gäng Kiaw Wann Gai ist ein grünes Curry. Darin finden sich neben Hühnchen (Gai) und Paprika auch Thai Auberginen. Nicht nur dieses Gemüse ist sehr authentisch sondern auch die Schärfe erinnert an unseren letzten Südostasien-Urlaub. Das Hühnchen ist leider etwas zu durch.

Leave a Reply

Your email address will not be published.