Auf Reisen — Osteria Francescana (Modena)

Vor eini­ger Zeit waren wir zu Besuch in einem der bes­ten Lokale der Welt: Oste­ria Fran­ce­scana. Gele­gen im male­ri­schen Modena hat die­ses Spit­zen­lo­kal drei Miche­lin Sterne, ist in der S. Pel­li­grino Top 50 Liste auf Platz 2 und sogar Andy Hay­ler ver­gab die­sem Lokal 19/20 Punk­ten. Wer Andy Hay­ler ist? Der ein­zige Men­sch auf der Welt, der bereits in allen 3 Miche­lin Sterne Restau­rants geges­sen hat. Klingt viel­ver­spre­chend und als große Anhän­ger der ita­lie­ni­sche Küche muss­ten wir dort hin.

Wir wol­len hier keine lange Kri­tik über das Restau­rant schrei­ben, es liegt ja lei­der auch nicht in Stutt­gart. Ich denke alle Aus­zeich­nun­gen für das Restau­rant spre­chen für sich. Eher wol­len wir euch das Menü prä­sen­tie­ren und ein paar Gedan­ken nie­der­schrei­ben:

  • Lohnt sich ein Besuch oder sogar eine Reise dort­hin? Mit 210 € pro Menü gehört die Oste­ria Fran­ce­scana sicher­lich zur geho­be­nen Preis­ka­te­go­rie. Den­noch: wer ein gro­ßes Fai­ble für Essen hat und gerne sei­nen Hori­zont erwei­tern will, ist hier abso­lut rich­tig. Jeder Tel­ler wird wie ein klei­nes Kunst­werk prä­sen­tiert. Dabei sieht das Ganze nicht nur gut aus, son­dern schmeckt auch unglaub­lich.
  • Was macht die­ses Restau­rant so beson­ders? Die Per­fek­tion! Jede noch so kleine Zutat ist bewusst gewählt und passt sich har­mo­ni­sch in das Gesamt­bild ein. Beson­ders in Erin­ne­rung geblie­ben ist ein Gericht, das ledig­lich aus fünf unter­schied­lich lang gereif­ten Arten von Par­me­san bestand. Klingt nicht gerade nach einem Knal­ler, oder? Aber was hier aus einer Zutat gemacht wurde, war bemer­kens­wert lecker.
  • Was kön­nen wir Stutt­gar­ter von die­sem Restau­rant ler­nen? Das Bewusst­sein für Qua­li­tät und das Stre­ben nach Per­fek­tion. Wäh­rend die­ser drei Tage in der Tos­kana (und damit nicht nur beim Besuch in der Oste­ria Fran­ce­scana) haben wir unglaub­lich gut geges­sen. Sowohl die Spit­zen­kö­che als auch die kochen­den Omis: alle fra­gen sich, wie sie ihre Gerichte ste­tig ver­bes­sern und wei­ter­ent­wi­ckeln kön­nen. Es geht hier an ers­ter Stelle ums Essen — nicht um Trends, Kos­ten oder die Ska­lier­bar­keit einer Geschäfts­idee. Der hohe Stel­len­wert für fri­sche, regio­nale Zuta­ten und gutes Essen hat uns begeis­tert. Wir Stutt­gar­ter sind in so vie­len Wirt­schafts­zwei­gen und –fel­dern Per­fek­tio­nis­ten und Tüft­ler. Die schwä­bi­sche Küche ist mit Sicher­heit eine der bes­ten deut­schen Küchen — also ran an die Arbeit und her mit der Lei­den­schaft für das was wir jeden Tag zu uns neh­men. Lasst es per­fekte Gerichte mit den bes­ten Zuta­ten sein — nicht nur in Ita­lien son­dern auch in Stutt­gart. Keine Kom­pro­misse mehr!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Adblock
detector