Le Meridien — Brunch

Ich liebe Brun­chen! Wer nicht? Unend­li­che Men­gen von Essen, gemüt­li­ches Bei­sam­men­sit­zen und stun­den­lan­ges Schlem­men — wie kann man einen Tag eigent­lich bes­ser ver­brin­gen? Das Le Meri­dien bie­tet jeden Sonn­tag für den stol­zen Preis von 45€ pro Per­son einen sol­chen Brunch an. Zunächst war ich etwas skep­ti­sch ange­sichts des Prei­ses, aber glaubt mir: es ist jeden Cent wert!

Bereits kurz vor 11:30 Uhr bil­det sich eine hung­rige Men­schen­traube vor den Ein­gangs­tü­ren des Le Cas­sou­let Restau­rants. Anschlie­ßend wird man an den Platz geführt. Reser­vie­ren ist hier ein Muss! Im Preis inklu­sive sind jeg­li­che Getränke und so gibt es zur Ein­stim­mung erst­mal ein Gläs­chen mei­nes Lieb­lings­sekts aus dem Hause Kess­ler. Das kann böse enden, denn unser Kell­ner ist sehr flei­ßig im Nach­schen­ken des pri­ckeln­den Getränks. Prost!

Schön, dass im Le Meridien nicht nur eine große Auswahl an Speisen, sondern auch an Getränken gibt.”

Schön, dass es hier nicht nur eine große Aus­wahl an Spei­sen, son­dern auch an Geträn­ken gibt. Man kann zwi­schen unter­schied­lichs­ten Säf­ten wäh­len dar­un­ter eher exo­ti­sche Sor­ten wie Kiwi. Hinzu kommt eine außer­or­dent­lich gute Tee­aus­wahl. Bis hin zum zur Zeit so gehyp­ten Matcha Tee ist alles dabei. Jeg­li­che Kaf­fee­va­ria­tio­nen kön­nen selbst­ver­ständ­lich beim Kell­ner geor­dert wer­den.

Zum Ser­vice muss ich noch ein paar geson­derte Worte ver­lie­ren. Beim Le Meri­dien Brunch wird man aus­schließ­lich von den Aus­zu­bil­den­den des Hau­ses bedient. Diese sind sehr zuvor­kom­mend und in unse­rem Fall machen sie ihre Arbeit wirk­lich gut. Die benutz­ten Tel­ler wer­den schnell abge­räumt. Bestellte Getränke las­sen nicht lange auf sich war­ten und auch ein Lächeln ist auf den Lip­pen zu fin­den. Das Geburts­tags­kind am Nach­bar­ti­sch bekommt sogar ein Ständ­chen gesun­gen.

See also:  Hefeteig Pizza Wie Lange Haltbar?

Nun zum Essen — wo soll ich nur anfan­gen? Das Buf­fet ist in meh­rere Berei­che geteilt. Es gibt einen klas­si­schen Früh­stücks­ti­sch mit Wurst, Käse, Joghurt und Obst. Die­sen lasse ich jedoch außen vor und stürze mich gleich auf die Vor­spei­sen. Das Ange­bot wech­selt hier je nach Sai­son natür­lich durch. Heute gibt es als High­lights Roast­beef und einen wun­der­bar gegar­ten Lachs am Stück. Außer­dem sind andere Lachs- und Wurst­klas­si­ker neben vie­len unter­schied­li­chen Salat­va­ria­tio­nen zu fin­den.

Gebra­te­nes Gemüse und Sushi bil­den wei­tere Berei­che des Vor­spei­sen­buf­fetts. Unser Favo­rit in die­sem Bereich bleibt aber ein­deu­tig der her­vor­ra­gende Lachs. Eine sepa­rate Salat­bar, an der man ver­schie­dene Roh­kost selbst zusam­men mischen kann, gibt es natür­lich auch.

Für alle Austernliebhaber ist der Brunch im Le Meridien ein Paradies. Ja, richtig gelesen. Hier hat’s Austern, all you can eat.”

Der Bereich mit den war­men Spei­sen bie­tet unter­schied­li­che sai­so­nale Bei­la­gen, wie z.B. Spitz­kohl­ge­müse oder Spätzle. Außer­dem kann man sich dort mit Weiß­würst­chen, Bre­zeln und süßem Senf ein­de­cken. Für alle Aus­tern­lieb­ha­ber ist der Brunch im Le Meri­dien ein Para­dies. Ja, rich­tig gele­sen. Hier hat’s Aus­tern, all you can eat.

Nach einem Ver­such beschließe ich aber die­sen Bereich wohl eher zu über­sprin­gen und mich gleich der Flei­schaus­wahl zu wid­men. Neben Lamm­keule und Hähn­chen­schle­gel, gibt es Roast­beef und Schwei­ne­krus­ten­bra­ten. Das Rind ist schön rosa gegart und abso­lut zart. Der Schwei­ne­bra­ten ist saf­tig mit einer knusp­ri­gen Kruste. Ein­fach wun­der­bar!

Wer denkt jetzt kommt nur noch ein klein biss­chen Nach­ti­sch — der hat fal­sch geplant! Am Buf­fet gibt es neben aller­lei Cremes und Tört­chen auch Scho­ko­torte und Enga­di­ner Nuss­torte. Außer­dem Man­gos­moot­hies und einen Scho­ko­brun­nen mit ver­schie­de­nen Obst­sor­ten. Als wäre das nicht genug, kann man sei­nen Scho­ko­spieß auch noch durch eine Kugel Eis ergän­zen. Eine wirk­lich unschlag­bare Kom­bi­na­tion!

See also:  Ab Wann Dürfen Babys Salat Essen?

Es ste­hen vier Eis­sor­ten zur Aus­wahl, die dann noch mit Man­del­kro­kant oder Kokos­flocken sowie unter­schied­li­chen Alko­ho­lika ver­edelt wer­den kön­nen. Für alle die bei süßen Des­serts keine Luft­sprünge machen, gibt es eine sehr gute Käse­platte mit Nüs­sen und Fei­gen­senf.

Nach einem sonn­täg­li­chen Besuch beim Le Meri­dien Brunch, rol­len wir satt und glück­lich in den Nach­mit­tag und beschlie­ßen heute wirk­lich gar nichts mehr zu essen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Adblock
detector