Holzapfel – Karottenkuchen

Das Fluxus begeistert Stuttgart und seine Besucher nun zum Glück schon länger als zu Beginn im November 2014 gedacht. Die Übergangsnutzung der zuvor schändlich vernachlässigten Calwer Passage ist durch die vielen eigenwilligen und interessanten Shopkonzepte ein „must see“ bei jedem Innenstadtbummel.

„Die Deckenbeleuchtung und auch die hervorragende Elektromusik im Holzapfel erinnern uns an diesem Samstagnachmittag eher an eine Bar als an ein Café.“

Im Dezember 2015 hat sich die Fluxus-Gemeinde mit schwerem Herzen vom Café Boheme verabschiedet, um nun dessen Nachfolger das Holzapfel Café und Bar willkommen zu heißen. Die Wände sind heller wie beim Vorgänger und alles etwas cleaner eingerichtet. Die Deckenbeleuchtung und auch die hervorragende Elektromusik erinnern uns an diesem Samstagnachmittag eher an eine Bar als an ein Café. Im Namen steckt aber ja auch beides!

Der Pächterwechsel und Umbau hat dem Andrang im Café keinen Abbruch getan. Sowohl die Plätze drinnen als auch die wenigen Tische in der Passage sind alle besetzt und wir gesellen uns zu einem netten Pärchen an den Tisch. Das Publikum ist so gemischt wie das Leben: hippe Urbanpeople, Familien, Studenten und schicke Breunigerladies – alles dabei.

Die Getränke, Snacks und Kuchen holt man sich an der Bar. Wasser gibt es umsonst aus einer Glaskarafe in der auch ein paar Zitronenscheiben schwimmen. Ein dickes Plus dafür. Alles wuselt und es gibt viel zu schauen, eine wundervoll energiegeladene Stimmung.

Wir genießen den samtig, leichten Primitivo Rotwein und eine erfrischende Weißweinschorle. Dazu können wir uns vom letzten übrig gebliebenen Kuchen noch ein Stück ergattern. Der Karottenkuchen schmeckt lecker, aber wir können nicht aufhören daran zu denken, was es wohl davor noch für Leckereien gegeben hat. Nächstes Mal werden wir auf jeden Fall etwas früher hier vorbei schauen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.