Wer Hat Alno Küchen Übernommen?

Mitte Dezember 2017 übernahm die britische Investmentgesellschaft RiverRock European Capital Partners für rund 20 Millionen Euro wesentliche Teile des Unternehmens Alno, darunter Maschinen, Grundstücke und Markenrechte.

Wie heißt die Firma von Alno?

Alno Küchen (Neue Alno) (Neue Alno GmbH) Heiligenbergerstr. 47 – 88630 Pfullendorf (Deutschland) Bereits seit 1927 widmet sich ALNO Küchen der Herstellung individueller Küchenkonzepte.

Wie geht es weiter mit Alno?

Der Küchenbauer Alno nimmt Monate nach seiner Insolvenz die Arbeit wieder auf. Allerdings ist von den 1600 Mitarbeitern nur ein Bruchteil beim Neustart dabei. Der Küchenbauer Alno hat nach der Übernahme durch den britischen Investor Riverrock deutlich geschrumpft wieder mit der Produktion begonnen.

Wer steckt hinter der Schließung von Alno?

Für das Aus beim traditionsreichen Küchenhersteller Alno in Pfullendorf (Kreis Sigmaringen) macht die Gewerkschaft IG Metall das Management verantwortlich. Das Unternehmen hatte am Dienstag für Ende September die Firmenschließung angekündigt.

Wie heißt die Marke von Alno?

Alno Küchen (Neue Alno) (Neue Alno GmbH) Heiligenbergerstr. 47 – 88630 Pfullendorf (Deutschland) Bereits seit 1927 widmet sich ALNO Küchen der Herstellung individueller Küchenkonzepte. Heute zählt ALNO zu den bekanntesten deutschen Küchenmarken.

Kann man noch Alno Küchen kaufen?

Fakt ist jedoch, dass die Küchen Made in Germany in nahezu jedem großen Möbelhaus sowie in zahlreichen spezialisierten Küchenstudios wieder ausgestellt sind. Alno selbst unterhält zudem einen Fabrikverkauf in Baden-Württemberg, in dem allerdings keine Neuwaren, sondern Musterküchen und Küchen 2. Wahl verkauft werden.

Wo werden Alno Küchen verkauft?

Alno Küchen werden in ganz Europa, aber auch in die USA und China verkauft, unter www.alno.de/projekte sind eine Reihe herausragender Projekte in der ganzen Welt zu besichtigen.

See also:  Warum Ist Kaffee Mit Milch Ungesund?

Was passiert mit Alno?

Mit Wirkung zum 30. September hat die insolvente Neue Alno GmbH den Geschäftsbetrieb eingestellt und fast alle der 230 verbliebenen Beschäftigten wechseln in eine Transfergesellschaft, die nach Verhandlungen zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat gegründet werden kann.

Warum ist ALNO Pleite?

Investorensuche war gescheitert. Die Geschäftsführung erklärte, dass keine neuen Investoren gefunden wurden. Die wirtschaftliche Situation des Unternehmens aus Pfullendorf (Kreis Sigmaringen) lasse keinen Geschäftsbetrieb aus eigener Kraft mehr zu. Das Amtsgericht Hechingen habe am 1.

Wie viele Küchenhersteller gibt es?

Über 100 heimische Küchenhersteller existieren auf dem deutschen Markt, viele von ihnen sind familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen und Süddeutschland.

Was gibt es für Küchenmarken?

Beliebte deutsche Küchenhersteller

  • Nolte Küchen. kitchenz k1. Häcker Küchen.
  • Schüller Küchen. NEXT125 Küchen. Nobilia Küchen.
  • Bulthaup Küchen. Poggenpohl Küchen. IKEA Küchen.
  • Alno Küchen. Leicht Küchen. SieMatic Küchen.
  • Welcher Küchenhersteller ist pleite?

    Der Pfullendorfer Küchenhersteller Alno hat beim Amtsgericht Hechingen (Zollernalbkreis) einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Das Amtsgericht muss dem Verfahren noch zustimmen.

    Wie geht es weiter mit Alno?

    Der Küchenbauer Alno nimmt Monate nach seiner Insolvenz die Arbeit wieder auf. Allerdings ist von den 1600 Mitarbeitern nur ein Bruchteil beim Neustart dabei. Der Küchenbauer Alno hat nach der Übernahme durch den britischen Investor Riverrock deutlich geschrumpft wieder mit der Produktion begonnen.

    Wie hoch ist der Exportanteil von Alno?

    Die Neue Alno strebt nach Angaben der Geschäftsführer einen Exportanteil von 50 Prozent an. Im Ausland würden vor allem die hochpreisigen Küchen verkauft.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published.

    Adblock
    detector